Akrobatik

Bild: picture-alliance

Die Akrobatik gehört nachweislich zu den ältesten Körperübungen, die ein gezieltes Üben und Training erfordern. Nicht jeder Mensch ist für hohe Leistungen in der Akrobatik geeignet.
Die Akrobatik ist vom Ursprung her keine Sportart in diesem Sinne, sondern war ein Teil oder auch Hauptteil einer künstlerischen Darstellung. Durch Training sind in der Akrobatik außergewöhnliche Leistungen an Beweglichkeit, Kraft und Übungsdarstellung (koordinatives Vermögen) zu erreichen. In der Darstellung ist die Akrobatik äußerst vielfältig, wie bis heute Zirkus- Varieté- oder andere Veranstaltungen erkennen lassen.

Wo?

Die Sportakrobatik wird in Sportvereinen angeboten. Der günstigste Einstieg in die Sportakrobatik liegt im Alter zwischen 5 und 10 Jahren. Die Akrobatik erfordert, wie schon erwähnt, Mindestanforderungen an Beweglichkeit, Kraft und Koordination. Diese Eigenschaften lassen sich in diesem Alter beginnend am günstigsten mit entsprechendem Grundlagentraining aufbauen (ursprüngliches Vorbild, Training der Kinder in Artistenfamilien im 19./20. Jh.). Bei zu spätem Beginn sind nur in Ausnahmefällen noch Spitzenleistungen möglich. Breitensportlich angelegte Akrobatik bietet natürlich noch andere und auch leichtere Möglichkeiten.

Wie oft?

Für ein gesundes Training sollte auch in den Breitensportbereichen darauf geachtet werden, dass mindestens zweimal in der Woche trainiert wird und immer auch Krafttraining für einen gesunden Körperaufbau eine Rolle spielt.

Was ist zu beachten?

Eine besondere Schutzkleidung ist für die Sportler selbst nicht erforderlich. Für das Training ist insbesondere im Aufsprungbereich am Anfang auf gute Abfederung zu achten (entsprechende Matten verwenden). Bei schwierigen akrobatischen Übungen (z. B. Doppelsalto oder mehr) wird eine Deckenlonge (Sicherungsgürtel) beim Erlernen zur Sicherung genutzt. Eine Longe ist das Hauptsicherungsmittel im Training in der Akrobatik.
Die beste Vorbeugung vor Verletzungen ist ein gutes Grundlagentraining (vorwiegend Krafttraining für alle Muskelgruppen). Dazu gehören ein gutes methodisches Vorbereiten beim Erlernen der akrobatischen Elemente und eine gute Qualifizierung der Trainer.

Weitere Informationen...

Deutscher Sportakrobatik-Bund
Dieter Mertes
Birkenstr. 18
66773 Schwalbach
Telefon: (0681) 38 79 240
Telefax: (0681) 38 79 268
E-Mail: dieter.mertes(at)sportakrobatikbund.de 

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen