Inlineskating

Mehr als 14 Millionen Deutsche hat diese rasante Sportart auf die Rollen gebracht. Keine Frage, dass Inlineskating die allgemeine Fitness nachhaltig fördert. Die harmonischen Bewegungsabläufe schonen Gelenke, straffen Muskeln und Gewebe. Kraft, Ausdauer und Koordination werden auf angenehme Weise trainiert. Jeder Inlineskater weiß, wie toll es ist, im Gefühl von Freiheit und im richtigen Rhythmus locker dahinzugleiten. Ein Sport für die ganze Familie.

Wo?

Es ist von Vorteil, sich der Inline-Abteilung des Sportvereins oder eines eigenständigen Inline-Vereins anzuschließen. Dort erfährt man von Gleichgesinnten die besten Informationen, Tricks und Kniffe. Ganz wichtig: Vereinsmitglieder genießen Versicherungsschutz! Oder Sie entscheiden sich gleich hier für das Inlineskating-Fitnessprogramm.

Wie oft?

Es gibt viele Gelegenheiten, sich am besten täglich auf den Rollen zu bewegen. Schon viele Inlineskater haben auf dem Weg zur Arbeit das Auto mit den Inlinern getauscht. Spaß macht die Teilnahme an örtlichen Veranstaltungen, was die Fitness fast nebenbei trainiert. Im Verein kann man sich einer Gruppe anschließen, wobei die geschulten Trainer darauf achten, dass weder über- noch unterfordert wird.

Was ist zu beachten?

Sicherheit zuerst! Bei keinem Inlineskater dürfen ein geeigneter Kopfschutz, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschoner fehlen. Nicht zu vergessen die richtige Technikschulung, zum Beispiel beim DRIVE.

Weitere Informationen ...

Deutscher Rollsport- und Inline-Verband e.V. (DRIV)
Münsingerstraße 2
72535 Heroldstatt
Telefon: (07389) 90 144
Telefax: (07389) 90 65 009
E-Mail: info(at)driv.de

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen