Kendo

Deutscher <emKendobund e.V." title="Deutscher Kendobund e.V." style="padding-right: 5px; float: left;" src="uploads/tx_a21glossary/rte/RTEmagicC_5b910fd7ec.jpg.jpg" height="134" width="190" />

Die Ursprünge des modernen Kendo liegen in der traditionellen Schwertkunst der japanischen Samurai. Wörtlich übersetzt bedeutet Kendo "Schwert-Weg" und zeigt damit, dass Kendo neben der körperlichen auch eine geistige Schulung beinhaltet. Vergleichbar ist diese Art des bewaffneten Zweikampfes mit dem europäischen Sportfechten.

Wo?

Verteilt über alle Regionen Deutschlands findet man Vereine, die Kendo-Training für Jedermann anbieten. Besuchen Sie die Werbseite des Deutschen Kendobunds e.V. (DkenB e.V.) und finden Sie in unserer Vereinsliste Kontaktpersonen und Trainingsorte. Die Jugendseite bietet darüber hinaus Informationen zu Vereinen, die gezielt Kinder- und Jugendtraining anbieten.

Wie oft?

Die meisten Vereine bieten mindestens zwei Trainingstermine pro Woche an. Und die sollte man auch nutzen, um alle positiven Effekte des Trainings mitnehmen zu können: Gesundheit, Fitness und mentalen Ausgleich. Kendo fördert Ausdauer und Koordination, Aufmerksamkeit und Geschick. Aber auch Entschlußkraft und Konzentration, Reaktionsvermögen und Selbstdisziplin, Verantwortungsbewußtsein und Fairness. Wer Kendo betreibt, geht in jeder Hinsicht aufrecht durchs Leben.

Was ist zu beachten?

Kendo ist weder alters- noch geschlechtsspezifisch. Um einen wirklichen Eindruck von Kendo zu gewinnen, bietet es sich an, ein Probetraining im nächsten Verein zu absolvieren. Lockere Sportbekleidung genügt, die benötigte Ausrüstung stellt gerne der Verein zur Verfügung. Anfänger trainieren noch ohne Kontakt und Schutzausrüstung. Fortgeschrittene benötigen schließlich eine komplette Rüstung bestehend aus Helm, Bauchpanzer, Schutzhandschuhen und Unterleibschutz, denn Kendo ist ein Vollkontaktsport. Gekämpft wird mit dem Shinai, einem Bambusschwert. Es wird auf fest definierte und entsprechend geschützte Trefferflächen des Gegeners geschlagen. Das Verletzungsrisiko ist äußerst gering, denn alle Schlag- und Angriffstechniken werden intensiv trainiert, bevor sie Anwendung finden. Aber es gilt: Für Gewalt und Aggression gibt es im Kendo keinen Platz!

Weitere Informationen ...

Deutscher Kendobund e.V.
Geschäftsstelle
Boddinstraße 16
12053 Berlin
E-Mail: info(at)dkenb.de

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen