Rhönradturnen

Ein Kindheitserlebnis des Pfälzers Otto Feick, der in zusammengebundenen Fassreifen einen Hügel hinabgerollt ist, hat das Rhönradturnen begründet. Das 1925 patentierte Sportgerät besteht aus zwei Reifen, die durch sechs Sprossen miteinander verbunden sind. Entsprechend ihrer Körperlänge wählen die Turner ihr Rad aus, um in den drei unterschiedlichen Disziplinen Gerädeturnen, Spiraleturnen und Sprung ihr Können in Pflicht- und Kurübungen in diesem attraktiven Show-Sport unter Beweis zu stellen.

Wo?

Rhönradturnen ist ein Vereinssport, der teilweise aber auch in Schulen und Universitäten angeboten wird. Die aus turnerischer Sicht sehr junge Sportart, die aufgrund der unterschiedlichen Durchmesser der Rhönräder von 130 cm bis 245 cm recht materialintensiv ist, wird in ganz Deutschland angeboten.
Wer interessiert ist, kann sich beim Deutschen Turner-Bund informieren und bei den verschiedenen Landesverbänden nach einem Verein, der Rhönradturnen in seinem Programm hat, erkundigen. Noch einfacher ist es, den Weblink http://www.gym-wheel.de/ aufzurufen und dort auf die Deutsche Fahne zu klicken. Dann erscheinen nicht nur Vereine, sondern auch regional gestaffelt Trainingsgruppen, Trainer und Zeiten.

Wie oft?

Leistungsfortschritt ist stets trainingsabhängig. Beim Rhönradturnen kann sehr viel zusätzlich dafür getan werden, um sich in der Sportart zu verbessern. Wer zwei bis dreimal wöchentlich abwechslungsreich trainiert, also neben dem Rhönradturnen, Beweglichkeitstraining und Gerätturnen absolviert, wird sich deutlich verbessern. Gefühl für das Sportgerät zu entwickeln braucht Zeit, auch das besonders für die Sprungdisziplin notwendige Timing will gelernt sein, nicht zuletzt wird Kraft und Mut benötigt, denn das Rhönrad wiegt zwischen 40 und 60 kg.

Was ist zu beachten?

Hinter der Leichtigkeit, die die Show-Sportart Rhönrad ausmacht, stehen viele Stunden Training. Nur ein gut ausgebildeter Körper kann die Kräfte, die bei dieser Sportart besonders auch im Rumpfbereich notwendig sind, halten. Spannung und Ästhetik sind hier Bewertungskriterien, die am besten in einem enganliegenden Trikot zu sehen sind.

Weitere Informationen...

Deutscher Turner-Bund
Otto-Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt
Telefon: (069) 67 80 10
Telefax: (069) 67 80 1 179
E-Mail: hotline(at)dtb-online.de

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen