Sporttauchen

Sporttauchen ist eine faszinierende Natursportart, die sowohl im Leistungssport als auch im Breitensport betrieben wird. Im Leistungssport findet man das Flossenschwimmen und die Mannschaftssportart Unterwasser-Rugby. Breitensportorientiert wird umweltverträgliches Schnorcheln und Tauchen betrieben, weltweit, für alle Altersgruppen und Männer und Frauen gleichermaßen.

Wo?

In den Vereinen und Tauchschulen des VDST (Verband Deutscher Sporttaucher) wird dieses facettenreiche Sporttauchen mit vereinsinternen Schwerpunkten angeboten, Tauchfitness aufgebaut und regelmäßig trainiert. Sie können sich in allen Bereichen sachkundig ausbilden lassen und sich die Welt unter Wasser erschließen.

Wie oft?

Im Sporttauchen sollte man sich auf jeden Fall durch regelmäßiges Training "tauchfit" halten. Eine ausreichende Kondition unter Wasser ist sehr wichtig, denn untrainiert ist man als Sporttaucher ein Risiko für sich und andere. Ziel des Tauchtrainings ist ebenfalls das Erlernen der richtigen Atemtechnik und Beherrschen der Abtauchtechniken und des exakten Flossenschlags.

Was ist zu beachten?

Die für das Schnorcheln und das allgemeine Training ausreichende persönliche Ausrüstung sind Tauchermaske, Schnorchel und Flossen. Alle anderen Tauchgeräte kann man im Verein oder in einer der vielen VDST-Tauchschulen im In- und Ausland zunächst kostgünstig ausleihen. Für das Flossenschwimmen und Orientierungstauchen benützt man eine angepasste Monoflosse, um mit höchstem Wirkungsgrad gleich einem Delphin durch das Wasser zu schießen.

Weitere Informationen ...

Verband Deutscher Sporttaucher e.V
Berliner Str. 312
63067 Offenbach
Telefon: (069) 98 19 025
Telefax: (069) 98 19 02 98
E-Mail: vdst.ev(at)vdst.de

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen