Herzinfarkt

Durch den Verschluss eines Herzkranzgefäßes wird der dahinter gelegene Teil des Herzmuskels nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Es kommt zum Absterben des Gewebes und zum Pumpversagen. Der Herzinfarkt äußert sich durch ein Druckgefühl hinter dem Brustbein mit Brustschmerzen und ausstrahlenden Schmerzen in den Bereich von Schulter, Arm, Rücken, Kiefer und Oberbauch. Er ist meist begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbruch, Blässe und Todesangst. Entscheidend für das Überleben ist ein schneller Transport ins Krankenhaus, um das verschlossene Gefäß wieder zu öffnen. 

Lesen Sie auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen