Krafttraining

Krafttraining bezeichnet eine Trainingsform zur Verbesserung der Maximalkraft, der Schnellkraft und der Kraftausdauer. Es erfolgt meist in einem Kraftraum unter Verwendung von Lang- und Kurzhanteln, Kraftmaschinen (z.B. Beinpresse, isokinetische Kraftgeräte), Schrägbänken und Zugseilen. Krafttraining kann aber auch mittels Bewältigung der eigenen Körperlast durchgeführt werden (z.B. an Sprossenwänden, an Seilen, bei der Durchführung von Sprüngen).

  • Maximalkrafttrainingsmethode zur Vergrößerung des Muskelquerschnitts
    Soll zur Steigerung der Maximalkraft der Muskelquerschnitt vergrößert werden, wird die Methode der wiederholten submaximalen Belastungen eingesetzt. Diese kann sowohl mit konstanter Last als auch mit ansteigender Last durchgeführt werden.
  • Maximalkrafttrainingsmethode zur Verbesserung der Innervationsfähigkeit der Muskulatur
    Soll zur Steigerung der Maximalkraft die willkürliche Aktivierungsfähigkeit, d.h. das inter- und intramuskuläre Zusammenspiel, verbessert werden, wird ein Training mit sehr hohen Lasten, geringen Wiederholungszahlen und großen Erholungsintervallen durchgeführt.
  • Schnellkrafttrainingsmethode
    Mit dem Training der Schnellkraft wird in erster Linie eine Verbesserung der Kraftbildungsgeschwindigkeit der Muskulatur angestrebt.
  • Kraftausdauertrainingsmethode
    Mit dem Training der Kraftausdauer soll die Ermüdungswiderstandsfähigkeit bei lange andauernden Kraftleistungen verbessert werden. Hierfür werden hohe Wiederholungszahlen (ca. 30) mit verhältnismäßig geringer Last (ca. 30 - 40% der Maximalkraft) durchgeführt. Entscheidend ist eine bewusst langsame Bewegungsausführung und ein möglichst pausenloses Üben.
  • Statisches Krafttraining
    Durch die maximale (90 - 100% der Maximalkraft statische bzw. isometrische Kraftentwicklung (3 - 5 Sekunden) gegen einen festen Widerstand wird die statische Maximalkraft verbessert. In den meisten Sportarten ist das statische Krafttraining von untergeordneter Bedeutung, da es bewegungsfern ist und die Koordination nicht gefördert wird.
  • Krafttraining im Fitnessbereich
    Im Fitnessbereich ist es von Bedeutung, die Muskulatur zu kräftigen, um ihre Halte- und Bewegungsfunktion für den Alltagsgebrauch aufrecht zu erhalten und die Ermüdungsresistenz zu steigern. Dazu eignet sich ein Kraftausdauertraining.

(wb)

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen