Rehabilitation

Rehabilitation bezeichnet die Zeitspanne zwischen ausgesprochenem Kranksein und der Erlangung der bestmöglichen Leistungsfähigkeit und umfasst das Begrenzen und Ausgleichen von Krankheitsfolgen mit dem Ziel, den betroffenen Menschen gesundheitlich, sozial, wirtschaftlich und beruflich wieder in die Gesellschaft einzugliedern.

Die Therapie umfasst alle Maßnahmen zur Heilung einer Erkrankung. Während die spezifische Therapie möglichst gezielt auf die Erkrankung abgestimmt ist, umfasst die unspezifische Therapie allgemeine heilungsfördernde Maßnahmen. Die kausale Therapie richtet sich gegen Erkrankungsursachen und Auslösemomente, die symptomatische Therapie gegen bestimmte Krankheitserscheinungen (z.B. Schmerzen). Als konservative Therapie wird eine Heilungsförderung ohne Operation bezeichnet. Als operative Therapie bezeichnet man Heilungsmaßnahmen mit chirurgischem Eingriff.

Rehabilitationstraining bezeichnet die therapeutisch gelenkte systematische und planmäßige Anwendung von bewegungsorientierten Maßnahmen mit dem Ziel, Folgen von Verletzungen und Erkrankungen schnell und dauerhaft zu überwinden.

(wb)

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen