Rezeptoren

Rezeptoren leiten Informationen aus Muskeln, Sehnen und Gelenken an das Gehirn weiter, sie sind für die Bewegungsdurchführung von großer Bedeutung.

Muskelspindeln sind Rezeptoren, die in allen Skelettmuskeln vorkommen. Es handelt sich um Dehnungsmessfühler, die parallel zur Arbeitsmuskulatur verlaufen und bei Bewegung passiv mitgedehnt oder gestaucht werden. Muskelspindeln messen die Dehnung des Muskels und werden als Längenmesser bezeichnet.

Golgi-Sehnenorgane reagieren auf die Spannungsänderung der Sehne. Sie werden bei aktiver Muskelkontraktion und bei Dehnung der Sehne erregt. Golgi-Sehnenorgane messen den Spannungszustand beziehungsweise die Kontraktionskraft des Muskels.

Mechanorezeptoren befinden sich in den Bändern und den Gelenkkapseln. Sie vermitteln Informationen über die Stellung der Gelenke sowie über Richtung, Ausmaß und Geschwindigkeit von Bewegungen.
(wb)

Lesen Sie auch Muskulatur und Skelettsystem

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen