Arteriosklerose

Die Arteriosklerose ist gekennzeichnet durch eine zunehmende Gefäßeinengung infolge von Flüssigkeits-, Eiweiß- oder Fetteinlagerung in und auf die Gefäßwand und einer dadurch entstehenden Mangelversorgung der angeschlossenen Organe oder Extremitäten. Ist das Gefäß um mehr als 50% verengt, treten bei erhöhtem Blutbedarf, z.B. infolge körperlicher Belastung, Beschwerden auf. Bei der arteriellen Verschlusskrankheit führt dies zu Schmerzen in den Beinen während bei der koronaren Herzkrankheit Herzbeschwerden auftreten. Wird die Einengung stärker, treten bereits in der Ruhesituation Beschwerden auf.

Lesen Sie weiter...Herz-Kreislauf-Erkrankungen

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen