Circuittraining

Circuittraining umfasst die wiederholte Ausführung von vorgegebenen Übungen an verschiedenen Stationen. Beim Circuittraining wird ein Zirkel von ca. 6 - 12 Stationen durchlaufen. Dabei führen die Trainierenden unterschiedliche Übungen an dafür geeigneten Geräten durch. Das Circuittraining eignet sich besonders zur Verbesserung der Kraftausdauer und zur allgemeinen Muskelkräftigung. Je nach Sportart können verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden. Die Arbeitszeit pro Station sollte etwa 20 - 40 Sekunden betragen. Die Pausendauer sollte in Abhängigkeit von der Leistungsstärke etwa im Verhältnis 1:1 bzw. 1:2 (Belastung:Pause) angesetzt werden. Jede Übung sollte so oft wie möglich wiederholt werden. Das Circuittraining wird auch als Zirkeltraining bezeichnet.
(wb)

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen