Vereinswettbewerb „Bewegung gegen Krebs“

06.04.2016

Alle guten Dinge sind drei: Bereits zum dritten Mal rufen der DOSB, die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Sporthochschule Köln zum Vereinswettbewerb „Bewegung gegen Krebs“ auf.

Anzeige mit Kampagnenbotschafterin Britta Heidemann.

Das Besondere in diesem Jahr: Die Gewinnchancen erhöhen sich, denn insgesamt werden die ersten zehn Vereine prämiert.

Nutzen für den Vereinsalltag

Die Preise wurden mit dem Hintergrund des nachhaltigen Nutzens für die Vereine ausgewählt. Die Plätze 1 bis 3 erhalten jeweils einen Gutschein von Sport-Thieme für Vereinsbedarf im Wert von 5.000 Euro. Die Plätze 4 bis 10 erhalten jeweils eine auf den Verein individualisierte „Sportdeutschland Vereinsapp“ (Konzeption, Entwicklung, Design, Beratung) inklusive der Übernahme aller laufenden Kosten für Betrieb, Updates und Hosting für ein Jahr. Die App läuft auf Android und iOS Systemen. Für die Nutzer (also Fans und Mitglieder) ist der Download der App ebenfalls kostenlos. Weitere Informationen zur App finden sich online.

„Werden Sie Teil der Kampagne, und machen Sie Gesundheit zu einem Thema im Verein“, heißt es in der Ausschreibung. „Stellen Sie eine Sportveranstaltung, einen Gesundheitstag oder einen Tag der offenen Tür unter das Motto ‚Bewegung gegen Krebs‛ oder integrieren Sie das Thema in eine bereits geplante Veranstaltung. Dabei werden Sie vom DOSB und der Deutschen Krebshilfe mit einer kostenlosen ‚Aktionsbox‛ mit Info-Materialien und Give-aways, durch Beratung sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich mit dem ausgefüllten Rückmeldebogen an. Dokumentieren Sie im Anschluss die Veranstaltung, und senden Sie die Fotos an das Organisationsbüro.“  

Einsendeschluss der Dokumentationen ist der 31. Dezember 2016.

Sport macht Spaß – das ist die Kernbotschaft der seit März 2014 laufenden gemeinsamen Informationskampagne des DOSB, der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Sporthochschule Köln. „Denn Sport und Bewegung wirken präventiv auf viele Erkrankungen.“ So sinke beispielsweise das Risiko für Darm- und Brustkrebs um etwa 25 Prozent, wenn die Menschen sich an mindestens fünf Tagen pro Woche 30 bis 60 Minuten bewegen. Auch in Therapie und Nachsorge kann sportliche Aktivität eine fördernde Rolle spielen.

Diese Botschaften zu verbreiten und Menschen vor Ort gemeinsam mit den Vereinen durch Aktionstage oder Veranstaltungen für Bewegung zu begeistern, ist den Initiatoren ein großes Anliegen.

Weitere Informationen zur Kampagne finden sich unter www.bewegung-gegen-krebs.de oder auf Facebook.

(Quelle: Deutsche Krebshilfe)


 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen