Fraktur

Eine Fraktur (Knochenbrüche) kommt im Sport meist bei Ballsport mit intensivem Körperkontakt sowie bei Individualsportarten wie Skilauf, Turnen oder Reiten vor.

Frakturen können folgendermaßen klassifiziert werden: Querbruch, Schrägbruch, Spiralbruch oder Trümmerbruch (vgl. Abb.). Wenn das gebrochene Ende eines Knochens die Haut durchstößt, wird die Verletzung als offener Bruch bezeichnet. Bleibt die Haut unbeschädigt, liegt ein geschlossener Bruch vor. Ein Knochenbruch ist durch Bewegungs- und Belastungsschmerz im verletzten Bereich sowie durch eine zunehmende Schwellung gekennzeichnet. Die Behandlung durch einen Arzt ist unumgänglich. Die Heilungsdauer ist abhängig von der Art des Bruches und der Bruchstelle. Sie kann einige Wochen bis mehrere Monate betragen. (wb)

Lesen Sie auch Sportverletzungen

 
 

Mitgliedschaften und Initiativen

Mitgliedschaften und Initiativen